Spitex Zweckverband Thurgau Nordwest wird aufgelöst

Die Auflösung des Gemeindezweckverbands SPITEX Thurgau Nordwest per Ende 2020 wurde beschlossen.

Betroffen davon sind Diessenhofen sowie die benachbarten Gemeinden Basadingen-Schlattingen und Schlatt.

Die drei Gemeinden klären nun ab, welche Variante der Weiterarbeit sinnvoll ist.

In Betracht zu ziehen sind ein Alleingang, eine weitere Zusammenarbeit mit Steckborn oder der Anschluss an Frauenfeld. Dabei steht im Vordergrund, den Stützpunkt in Diessenhofen zu erhalten und das Personal weiter beschäftigen zu können.

Die drei Gemeinden werden nun abklären, welche Variante der Weiterarbeit sinnvoll ist.

Naheliegende Lösungen wie ein Beitritt zur SPITEX Stammertal sind sehr schwierig zu verwirklichen, weil in diesem Bereich die Kantonsgrenzen eine zu grosse Hürde darstellen.

Der SPITEX kommt weiterhin eine wesentliche Bedeutung zu. Sie macht es möglich, dass hilfsbedürftige Betagte, Kranke und Behinderte in ihrer gewohnten Umgebung bleiben oder früher von einem stationären Aufenthalt nach Hause zurückkehren können. Die Spitex setzt sich dabei zum Ziel, die Selbständigkeit der Klienten zu erhalten und zu fördern. Dadurch lassen sich teure Pflegefinanzierungen, die durch die Gemeinden aufgebracht werden müssen, hinauszögern oder gar verhindern.

Quelle:

https://www.nau.ch/gemeinde/infrastruktur/auflosung-spitex-zweckverband-wie-weiter-65478759

Inserat:

Interessiert an Weiterbildung für Heilpflanzen-Anwendungen in der Spitex?

Infos dazu hier:

Weiterbildung: Heilpflanzen-Anwendungen für die Spitex

Angeboten wird eine Phytotherapie-Ausbildung für Pflegende sowie Tagesseminare zu speziellen Themen in Winterthur.

Schreiben Sie einen Kommentar